5 schmackhafte Hochleistungsmixer-Rezepte.

 

Hochleistungsmixer sind wahre Alleskönner, mit denen man in der Küche eine Reihe von unterschiedlichen Speisen zubereiten kann. In den meisten Fällen schafft man sich einen Hochleistungs- oder auch Smoothiemixer an, um gesunde grüne Smoothies und leckere Shakes zuzubereiten. Dennoch solltest du dich einmal über die weiteren Möglichkeiten orientieren, die dir ein solches Gerät bietet.

 

Mixer Standmixer rot

 

Auf diese Weise kannst Du diese meist kostspielige Anschaffung auf beste Weise ausnutzen und für viel Abwechslung auf dem Speiseplan deiner Familie sorgen. Im Folgenden haben wir für Dich fünf Rezepte für den Hochleistungsmixer zusammengestellt, mit denen du gleichzeitig die unterschiedlichen Anwendungsweisen des Gerätes kennenlernen kannst.

 

1. Suppen ohne Kochtopf und Herdplatte zubereiten.

 

Unser Leben ist meist von einer ganzen Reihe von Verpflichtungen erfüllt, so dass man im Verlauf des Tages oft nur wenig Zeit hat, zu Hause eine warme Mahlzeit zuzubereiten. Mit dem Hochleistungsmixer kannst du jedoch in wenigen Minuten eine warme Suppe servieren, die nicht nur gut schmeckt, sondern außerdem auch gesund ist. Dabei machst du dir ein ganz einfaches Prinzip zu nutzen.

 

Karotte Mohrrübe

 

Betreibst du den Hochleistungsmixer einige Minuten auf höchster Stufe, so erwärmt sich der Behälter und folgerichtig auch sein Inhalt. Dabei machst du dir die hohe Umdrehungszahl pro Minute zu nutzen, zu der nur Hochleistungsmixer fähig sind. So bereitest du die warme Suppe im Handumdrehen zu. Eines unser Lieblingsrezepte ist die cremige Suppe aus Karotten und Petersilienwurzeln.

 

Für das Rezept brauchst du die folgenden Zutaten:

 

  • 4 Karotten
  • 1 Petersilienwurzel
  • 100 Gramm Cashew Kerne
  • 3 Esslöffel Öl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 400 ml Wasser

 

Zunächst werden Karotten und Petersilienwurzel geputzt und in grobe Stücke zerkleinert. Es werden alle Zutaten zusammen in den Mixer gegeben. Die meisten Hochleistungsmixer verfügen über ein spezielles Suppenprogramm, dass du einfach über Knopfdruck auslösen kannst. Wenn dein Hochleistungsmixer nicht über Automatikprogramme verfügt, solltest Du auf höchster Leistungsstufe eine Mixzeit von etwa 8 Minuten wählen. Zwischendurch kannst du einige Male abschmecken und auch die Temperatur überprüfen. Natürlich ist es auch möglich, heiße Zutaten im Mixer zu pürieren und auf diese Weise leckere Suppen und Soßen zubereiten.

 

2. Leckere Eiscreme aus dem Hochleistungsmixer.

 

Sorbets und Eiscreme gehören zu den beliebtesten Nachspeisen, besonders wenn man Kinder hat. Mit dem Hochleistungsmixer kannst du diese Leckereien nun zu Hause ganz einfach selbst herstellen. Ein großer Vorteil dabei ist es, dass du frische, gesunde Zutaten benutzen kannst, so dass die Nachspeise nicht nur eine Gaumenfreude ist, sondern gleichzeitig auch zur Gesundheit beiträgt.

 

Eiscreme Himbeer Eiswaffel

 

Außerdem kannst du mit vielfältigen Zutaten experimentieren und so immer wieder für Abwechslung sorgen. Die Herstellung von Eiscreme im Hochleistungsmixer ist grundsätzlich sehr einfach. Wichtig ist es jedoch, ein gutes Grundrezept zu benutzen, mit dem du sicherstellen kannst, dass deine Eiscreme auch gelingt. Im Folgenden präsentieren wir dir ein Grundrezept für Himbeereis, das du auch mit anderen Zutaten ausführen kannst. Mit diesem Rezept erzielst du eine wunderbar cremige Konsistenz, die dein Eis zu einem besonderen Leckerbissen macht.

 

Cremiges Himbeereis mit einem Mixer zubereitet.

 

Zutaten:

 

  • 150 Gramm frische Himbeeren
  • 150 Gramm Cashew Kerne
  • 150 ml Kokosmilch


Bei der Zubereitung solltest du zunächst die Cashew Kerne im Mixer zerkleinern. Im Hochleistungsmixer kannst Du sie auf höchster Stufe in wenigen Sekunden zu einem feinen Pulver verarbeiten. Dann gibst du die Kokosmilch über das Cashew Pulver und mixt die Masse einmal gründlich durch. Danach wird der Mixbehälter abgenommen und alles verbliebenes Cashew Pulver von den Seitenwänden mit einem Spatel abgekratzt.

 

Dann wird noch einmal kurz durchgemixt und die Früchte werden hinzugegeben. Du kannst zu diesem rezept gefrorene Früchte benutzen. Nun wird die Masse mit kleiner Drehzahl gemischt. Die Früchte sind schnell zerkleinert, so dass nur eine kurze Mixzeit notwendig ist.

 

Unter Umständen muss die Masse während der Arbeit ein paar Mal mit dem Spatel zum Messer geschoben werden. Sobald eine homogene Masse entsteht, ist das Eis fertig und kann eingefroren werden. Statt Himbeeren kannst Du andere gefrorene Früchte wie Erdbeeren oder auch Pfirsiche benutzen. Wer auf Präzision steht: Eine digitale Küchenwaage erleichtert das Wiegen.

 

3. Gesunder Brotaufstrich aus dem Küchenmixer.

 

Ein Brot mit einem leckeren Aufstrich ist ein leckerer Snack für Zwischendurch. Auch für ein leichtes Abendbrot eignet sich ein guter Brotaufstrich wunderbar. Mit einem Hochleistungsmixer kannst du deinen eigenen Brotaufstrich herstellen, für den du auch vegetarische Zutaten benutzen kannst. Bei gekauftem Brotaufstrich musst du oft Konservierungsmittel in Kauf nehmen.

 

Guacamole Avocado

 

Wenn du deinen eigenen Brotaufstrich herstellst, hast du die Gewissheit, ein naturreines Produkt aus hochwertigen Zutaten zu erhalten, das der ganzen Familie schmeckt und gesund ist. Im Folgenden eines unserer Lieblingsrezepte, das sich auch als Dipp eignet und selbst dann elegant genug ist, wenn Besuch erwartet wird.

 

Guacamole.

 

Zutaten:

 

  • 2 reife Avocados
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 gewürfelte Tomaten
  • ½ Zitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Esslöffel saure Sahne
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack


Zunächst werden die Avocados halbiert und die Steine herausgelöst. Dann kannst du das Fruchtfleisch mit einer Gabel aus der Schale schaben. Knoblauchzehen und Zwiebeln sollten zuerst in den Mixer gegeben und zerhackt werden. Dann werden die weiteren Zutaten hinzugefügt und kurz durchgemixt, bis die Avocado cremig ist. Vor dem Servieren kannst du die Guacamole mit Salz und Pfeffer abschmecken und eventuell auch etwas Chilipulver zugeben. Die fertige Guacamole schmeckt zu geröstetem Brot fantastisch.

 

4. Eine Wohltat für den Körper: Mandelmilch aus dem Hochleistungsmixer.

 

Mandeln gehören zu den Superfoods, die auf besondere Weise zu unserer Gesundheit beitragen. Mandeln können vor Diabetes schützen und selbst den Cholesterienspiegel senken. Darüber hinaus fördern sie die Gesundheit der Knochen und wirken sich positiv auf die Darmflora aus. Schon in kleinen Mengen genossen sind Mandeln mit ihren hochwertigen Inhaltsstoffen gesund. Zur Mandelmilch verarbeitet bieten sie ein wohlschmeckendes Getränk, das Milch ersetzen kann täglich verzehrt werden kann. Mit dem Hochleistungsmixer ist es auch kein Kunststück, die frische Mandelmilch jeden Tag herzustellen.

 

Dafür brauchst du:

 

Eine Handvoll Mandeln
0,5 Liter Wasser

 

Mandeln und Wasser werden zusammen in den Hochleistungsmixer gegeben. Einige Geräte verfügen über ein Automatikprogramm für Mandelmilch. Sollte das bei deinem Hochleistungsmixer nicht der Fall sein, so kannst du die Mandelmilch auf der höchsten Stufe so lange pürieren, bis eine cremige Flüssigkeit entsteht. Wenn du süße Mandelmilch wünscht, kannst du entweder flüssigen Stevia Süßstoff nach Geschmack beifügen oder auch einige entkernte Datteln mit der Mandelmilch pürieren.

 

Vorteilhaft Gefallen Grüner Haken Positiv

 

Ist die Mandelmilch einmal fertig, so kann sie entweder gleich getrunken werden, oder auch als Grundlage für Desserts, Kuchencremes oder süße Saucen benutzt werden. Du kannst die Mandelmilch auch für herzhafte Speisen benutzen. In diesem Falle solltest du sie nicht süßen, sondern stattdessen ein wenig Zitronensaft und Kristallsalz beigeben.

 

5. Der grüne Smoothie – Sternstunde des Hochleistungsmixers.

 

Wenn du grüne Smoothies liebst, so bietet dir der Smoothie Mixer die perfekte Möglichkeit, um diese Getränke aus einer Vielfalt von Zutaten auf beste Weise herzustellen. Durch ihre hohen Umdrehungszahlen sind die Hochleistungsmixer in der Lage, das Blattgrün von Lebensmitteln wie Salat und Kohl aufzuspalten, so dass die Nährstoffe vom menschlichen Körper problemlos aufgenommen werden können.

 

 

Außerdem entsteht eine wunderbar cremige Konsistenz, so dass die Smoothies noch wohlschmeckender gelingen. Welches Gerät am besten zu die passt findest du auf Saftland heraus. Wenn du mit den Smoothies anfängst, solltest du das grüne Blattgemüse zunächst mit Früchten vermischen.

 

Frohe und glückliche Familie

 

So entsteht ein lieblicher Geschmack, der es dir und deiner Familie erleichtert, einen Einstieg in den regelmäßigen Genuss dieser gesunden Getränke zu finden. Das folgende Rezept ist dafür ein ausgezeichnetes Beispiel:

 

Smoothie aus Erdbeeren, Banane und Spinat.

 

Um diesen Smoothie im Smoothiemixer zuzubereiten brauchst du die folgenden Zutaten:

 

  • 125 Gramm Spinat
  • 125 Gramm Erdbeeren
  • 1 große Banane
  • 4 entkernte Datteln
  • 500 ml Wasser

 

Die Zutaten werden in den Smoothie Mixer gegeben und auf der Smoothie Stufe verarbeitet. Das Getränk ist im Handumdrehen fertig und lässt auch am besten gleich frisch genießen. Du kannst die Smoothies jedoch auch etliche Stunden im Kühlschrank verwahren. Dieses Rezept ergibt fast 900 ml Smoothie, so dass du über den Tag verteilt immer wieder ein Glas trinken kannst. Erstaunlich, was man mit den richtigen Kochutensilien alles zaubern kann.

 

Kochliebe Küche wir lieben das Kochen

 

Wenn Du häufig den schmackhaften Spinat für deine grünen Smoothies verwenden möchtest, empfiehlt es sich, Babyspinat vorzuziehen. Dieser enthält nämlich wesentlich weniger Oxalsäure, als herkömmlicher Spinat. Nimmt man zu viel Oxalsäure zu sich, so kann diese mit der Zeit zu Nierensteinen führen. Daher ist der Babyspinat auf Dauer viel gesünder.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.