Restaurant
Ein Restaurant zu führen bedeutet viel Verantwortung zu tragen

Eigenes Restaurant – Fluch oder Segen?

Viele träumen von einem eigenen Restaurant

Viele träumen von einem eigenen Restaurant. Selbst Menschen, die in ihrem ganzen Leben noch nie in der Gastronomie gearbeitet haben oder nicht einmal ansatzweise damit in Berührung kamen, sind beseelt von dem Traum, ein eigenes Restaurant zu führen. Selbständigkeit verbindet man immer mit der positiven Vorstellung, sein eigener Chef zu sein und nicht mehr auf die Befehle oder Zurufe anderer reagieren zu müssen.

Seine Kreativität ausleben zu können gehört ebenso zu den Antriebskräften dazu wie die Möglichkeit, das Restaurant nach eigenem Geschmack einzurichten. Vielleicht hat man sich bei anderen Restaurantbesuchen an bestimmten Ideen festgebissen oder hat einen Mangel an bestimmten Produkten festgestellt. Unabhängig davon, ob ein spezielles Speisekonzept erstellt wird, das auf Unverträglichkeiten von Lebensmitteln spezialisiert ist, ob man eine außergewöhnliche Küche kredenzt oder ob es sich um ein einfaches bodenständiges Restaurant mit deutscher Küche handeln soll: wichtig ist, dass alles aus einem Guss ist. Im Gastronomiebereich braucht es hochwertige Gastro Küchengeräte. In einem Gastro Shop kann man alle Utensilien erhalten, die man für eine Neueröffnung benötigt. Ein Businessplan, der die entstehenden Kosten und das Budget enthält, bewahrt hier den Junggastronom vor einer Überschuldung.

Man muss auch an die Kleinigkeiten denken, denn der Gastraum soll zum Verweilen einladen. Details wie Serviettenringe, Kerzenständer oder auch die Farb-Gestaltung des Raumes können wesentlich dazu beitragen, dass sich der Gast wohlfühlt und eine längere Zeit im Restaurant bleiben möchte. Das Personal sollte perfekt geschult sein und optimalerweise über Gastronomie-Erfahrung verfügen. Deshalb ist es nicht immer grundsätzlich optimal, wenn man Familienmitglieder zum Dienst im Gastraum beruft, denn nicht jeder ist dafür geeignet.

Ein freundlicher guter Umgang mit dem Gast sollte ebenso selbstverständlich sein wie Kenntnisse über die angebotenen Speisen und ein gepflegtes Äußeres. Gleiches gilt für das Küchenpersonal: in der Küche sollte sich eine Kochmütze finden, ebenso wie eine Küchenschürze, Kochkleidung und die notwendigen Kochutensilien.

Viel Bürokratie in der Selbständigkeit

Wichtig ist die Hygiene. Alle Auflagen für die Gastronomie müssen eingehalten werden. Das heißt, man muss sie auch kennen.  Lebenslanges Lernen bezieht sich hier nicht nur auf die Kochrezepte. Somit ist ein eigenes Restaurant wie jeder Betrieb auch ein Ort an der Verwaltungsarbeit anfällt. Neben den vielen Vorgaben speziell für den Gastronomiebetrieb kommt die Personalplanung, die Personalabrechnung und die Buchhaltung hinzu. Auch der Einkauf will gemanagt werden.  Alles rund um die Steuer übergibt man am besten einen Steuerberater. Denn ein Gastronom kann nicht alles in einer Person sein.

Es gilt, Nachteile der Selbständigkeit sorgsam zu überdenken

Bei der Eröffnung eines Restaurants sollte man nicht zu blauäugig an die Sache herangehen. Für die Einrichtung der Räume und der Küche, die Suche des Personals, die Schulungen, die Erstellung der Gerichte und der Speisekarte und für alle erforderlichen Beamtengänge sollte man ausreichend Zeit und Geld einplanen. Weiterhin muss man sich darüber im Klaren sein, dass die ersten Monate absolutes Engagement gefordert ist. Man ist als Geschäftsführer für alles verantwortlich und wird in den nächsten Monaten keinen einzigen freien Tag haben. Hat man sich mit all diesen Anforderungen arrangiert, kann das eigene Restaurant sicher zum Segen werden.

About Kochdiamant

Check Also

Bubble-Tea-Selbstgemacht

Bubble Tea selber machen – Rezept

Was macht den Reiz von Bubble Tea aus? Derzeit verbreitet sich ein neues Modegetränk geradezu …

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!