Brot selber backen: Schnell & Einfach mit dem Brotbackautomaten!

 

 

Die Deutschen sind Weltmeister im Verzehr und in der Herstellung von Brot. Unzählige Variationen und Ausführungen des leckeren Gebäcks gibt es bei uns zu kaufen. Doch warum eigentlich immer das Brot kaufen? Wir finden, dass mehr Leute ihr Brot selber backen sollten, da dies mit einem Brotbackautomaten nicht nur schnell gebacken ist, sondern auch besonders lecker schmeckt!

 

Die Vorteile eines Bortbackautomaten.

 

Der große Vorteil einer Brotbackmaschine ist, dass sie einem den größten Teil der Zubereitung und des Backens abnehmen kann. Um das Brot zuzubereiten, musst du lediglich die Zutaten in den Backraum geben. Vorher hast du natürlich die Knethaken auf dem Boden des Automaten befestigt. Dann knetet die Maschine den Teig automatisch durch, und du kannst dich in dieser Zeit beruhigt um andere Dinge kümmern!

 

 

Wenn der Knetvorgang vollständig abgeschlossen ist, fängt der Brotbackautomat entweder sofort an das Brot zu backen, oder aber du startest den Vorgang manuell und vergewisserst dich noch einmal, dass auch alles gut vermengt ist. Viele Automaten verfügen sogar über eine Timer-Funktion, mit der man festlegen kann, wann der Backvorgang beginnen soll.

 

 

Dadurch hast du die Möglichkeit, die Maschine am Abend vorm Schlafen gehen anzustellen, und morgens dann mit frischem Brot aufzuwachen, da das Brot passend zu deinem Wecker gebacken wurde. Ein perfekter Start in den Tag wie wir finden, wenn man morgens ganz einfach frisches Brot serviert bekommt.

 

Worauf sollte man beim Kauf achten?

 

Wer einen Brotbackautomaten kaufen möchte, sollte beachten, dass es diese in verschiedenen Größen und Ausführungen gibt. Daher solltest du besonders darauf achten, wie viel Brot du benötigst und verbrauchst. Solltest du alleine in einem Single-Haushalt leben, so empfiehlt es sich zu einem der kleineren Modelle zu greifen.

 

 

Auf der anderen Seite gibt es aber auch die sogenannten „Big Loafs“, welche sich besonders für Familien anbieten, die sehr viel und gerne Brot essen. Es gibt sogar Automaten mit zwei unterschiedlichen Backformen, wodurch du zwei unterschiedliche Brote zur gleichen Zeit backen kannst! Für diejenigen unter euch, die etwas experemtierfreudig sind gibt es auch Automaten mit verschiedenen Zusatzfunktionen, mit denen man unter anderem Marmeladen oder Konfitüre selbst herstellen kann.

 

 

Du kannst also das Brot inklusive Aufstrich in der gleichen Maschine produzieren.  Diese Automaten kosten in der Regel aber ein paar Euro mehr, als die „Standard“-Backautomaten. Generell bekommst du für ca. 100€ schon sehr solide Automaten, welche in der Regel hochwertige verarbeitet sind. Wer die Luxusmodelle haben möchte kann sogar bis zu 200€ für den Brotbackautomaten ausgeben! Hochwertiges Küchenzubehör kann in der Tat teuer sein. Um den Teig effizient zu rühren, kann auch eine Küchenmaschine verwendet werden.

 

Selbst gebackenes Brot: Du weißt was drin ist!

 

Ein großer Vorteil von selbst gebackenem Brot ist die Tatsache, dass man genau weiß, was in dem Brot enthalten ist und was nicht. Das kann sowohl für Allergiker, aber auch für Leute die auf ihre Gesundheit achten wollen, interessant sein. In den meisten Supermarkt Broten sind sehr viele Zusatzstoffe enthalten, um das Brot haltbar zu machen.

 

 

Diese werden bei deinem eigenen Brot natürlich nicht benötigt und du kannst genau nachvollziehen, was in dein Brot kommt! Daher würden wir dir auch empfehlen nicht unbedingt mit den fertigen Backmischungen aus dem Supermarkt zu backen, sondern eigene Rezepte zu verwenden, da dir sonst dieser Vorteil wieder abhandenkommt.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.